vorheriger Tipp    nächster Tipp      Startseite     Zur Preisliste

 

Tipp 3  Schrauberakku - Fragen, die jeden Anwender beschäftigen.

 

Ich habe gehört, man kann Akkus „Refreshen“!

Was bedeutet refreshen ?

Ist refreshen sinnvoll ?

 

Es kommt darauf an:

Wenn der Anwender sehr wenig mit dem Akku arbeitet.  Z.B. ein  Hobbyhandwerker, ist refreshen sinnvoll.

Anwendungsfall: Seine Akkus liegen ein Jahr herum, dann wird der Zaun mit 15 Schrauben geflickt und die nächste Anwendung ist in einem ½ Jahr.

Das ist viel zu wenig, der Akku wird nicht beansprucht -es fließen für diese kleine Anwendungen (Drehmomente) kaum große Ströme.

 

Bei  Profihandwerkern, Schreinern und Montagefirmen nützt dieser Vorgang nichts, da manchmal eine 10er, manchmal eine 6er Spax verwendet werden.

Der Akkuschrauber refresht sich ständig selbst, durch die sehr großen und abwechselten Ströme.

Der Akku ist nach 300 bis 600 Zyklen verbraucht - je nach Ihrem Tätigkeitsbereich.

 

Regel: Bei jedem Tag einmal laden sind es bereits 220 Zyklen 

Das Substrat der Akkus (chemisch) ist dann zerstört.  Ihr Akku besitzt

 z.B.  nach 1,5 Jahren nur noch ca. 70% seiner Anfangskapazität.

 

Ist er noch älter , sollte man Ihn sofort ersetzen. (dies kann den Lader zerstören - siehe Tipp Lader).

In der nächsten Tipp Folge.

 

Refreshen nein ! – verschwendetes Geld u. Zeit

 

Lassen Sie diese bei uns Einsatzerneuern

Unsere Zellen sind für die längste Lebensdauer mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis ausgelegt.

 

 

 

Unsere Akkus sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt:

 

Verwendung von frischesten Zellen-Lebenszyklenzahl ist hochgesetzt

Endkontrollkleber mit Datum

Standzeitverlängerung

Weniger Mitarbeiter / Anwendungskosten durch weniger laden notwendig

Stromsparend

Usw.

 

Jeden Monat einen neuen Tipp – damit Kleinigkeiten beim Arbeiten nicht stören !

 

Autor

K.Lückfeldt

Elektrotechniker-staatl.geprüft

Fachrichtung Ennergietechnik